Meet the team

Wir sind ein motiviertes Team mit großen Zielen und noch größeren Herzen. Unsere Mission ist es durch Motivation, Inspiration und auch Fundraising denjenigen zu helfen, die es am meisten brauchen.

Unsere Mission

Mit Run4more nehmen wir uns einer großen Mission an, die uns sehr am Herzen liegt. 

Wir wollen durch unterschiedlichste sportliche Herausforderungen das Bewusstsein für Menschen mit psychischen Erkrankungen steigern. Nicht nur die weltweite Pandemie hat erhebliche Auswirkungen auf die Psyche von Menschen aller Altersgruppen. Psychische Erkrankungen werden von der Gesellschaft immer noch stigmatisiert und als Lappalie abgetan. 

Es ist an der Zeit dies zu ändern! Aus diesem Grund haben wir es uns mit run4more zur Aufgabe gemacht das Bewusstsein der Menschen gegenüber psychischen Erkrankungen zurecht zu rücken und Aufmerksamkeit für Betroffene und ihren Leidensweg zu schaffen.

Durch unsere Challenges wollen wir eine Community aufbauen die das Bewusstsein hat, dass es okay ist zu sagen: “Ich habe psychische Probleme”, “Ich habe eine Depression”, “Ich habe eine Essstörung” oder welche Aussagen sonst noch nie laut ausgesprochen werden sondern sich im Kopf des Betroffenen zu immer größeren Wänden aufbäumen.

Es ist an der Zeit mit der mittelalterlichen Denkweise aufzuräumen und die Akzeptanz für mentale Probleme sowie die Wichtigkeit von mentaler Gesundheit ins 21 Jahrhundert zu holen.

Die Betroffenen sind nicht eine spezielle Gruppe, es gibt sie in allen Gesellschaftsschichten und jeden Alters sowie Geschlechts.

Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, der Gesellschaft die Scheuklappen abzunehmen und diesen Menschen entgegen zu rufen: “Es ist okay, wenn es dir schlecht geht!”

Unsere Vision

Unsere Vision ist es eine Änderung im Leben der Menschen zu erreichen! Doch nicht nur in dem von Betroffenen sondern in unser Aller Leben. Eine Änderung der Einstellung gegenüber mentaler Krankheit und eine Bewusstmachung der eigenen mentalen Gesundheit.

Wir als Sportler gehen bei Schmerzen oder nach Verletzungen zum Arzt und wochenlang in Therapie. Warum kann man also bei einer Verletzung der Seele nicht auch ganz selbstverständlich zum Arzt und in Therapie gehen ohne ein schlechtes Gefühl zu haben und sich zu fragen was “die Anderen” denken? 

 

 

Unsere Gründer

Ich bin Alejandro….

Ein mexikanisch-französisch-österreichischer „Weltbürger“, der es liebt, sich selbst herauszufordern. Auf diese Weise kann ich wachsen, nicht nur in Sport und Gesundheit, sondern auch mental und mit meiner Familie, Freunden und meiner Gesellschaft.

 

Ich glaube fest daran, anderen zu dienen und nicht mein Leben zu träumen, sondern meine Träume zu leben. Ich möchte Menschen dazu inspirieren, ihr Mobiltelefon zu verlassen und in jeder Hinsicht ihre beste Version zu werden. Wir sind heute mit vielen internationalen Bedrohungen wie Fettleibigkeit, Diabetes, Klimawandel und Rassismus konfrontiert, denen wir nur mit vereinten Kräften begegnen können.

#CarpeDiem

Ich bin Clive….

Ein südafrikanischer Abenteurer, Trainer, Vater, Ehemann und begeisterter Ausdauersportler. Obwohl ich liebe, was ich tue, definiert mich das allein nicht. Ich bin mehr als die nächste große Herausforderung oder Anstrengung. Ich möchte ein Leben führen, das im Leben der Menschen Spuren hinterlässt.

Ich hoffe, dass ich es schaffe, Menschen zu inspirieren, #mehr zu sein, keine Angst davor zu haben, es zu versuchen, zu scheitern und sich durchzusetzen. Menschen eine Chance zu geben, #mehr zu erreichen, ist eine konkrete Erfüllung.

Ich bin Michi….

Ich bin kein Läufer wie die anderen Zwei, aber ich liebe Sport. Ich spiele Fußball und Eishockey, gehe Langlaufen und Biken (hab also auch ein bisschen Ausdauer) außerdem betreibe ich seit 15 Jahren eine Marketing Agentur.

Eine der wichtigsten Sachen die ich beim Sport gelernt habe ist es ein Teamplayer zu sein und dass nur ein großartiges Team das Unmögliche möglich machen kann. Gemeinsam mit Alejandro und Clive, werde ich meine komplette Expertise und mein Netzwerk einbringen um run4more zum Erfolg zu führen. So während die Jungs also laufen, halte ich das Business am Laufen. 🙂

Unsere Erfolge

Alejandro

  • Mehrere Top 10 und Top 30 Plätze bei OCR in Mexiko und Spartan Races.
  • Finisher Spartan Races: Hurricaine Heat 24 Stunden.
  • Einziger Finisher von 1500 Burpees nach 12 Stunden spartanischem Militärtraining in 2,5 Stunden in der Wüste von Nordmexiko.
  • Gewann mehrere Läufe über 10 und 15 km Distanz wie: Rotes Kreuz Acapulco.
  • Mehrere Top 3 und Top 10 im Towerrunning

Clive

  • Südafrikanischer OCR-Meister
  • 23. Platz bei der OCR Weltmeisterschaft
  • 2x 3. Platz Waterra OCR
  • Platz Obstacle Battle wars
  • Platz Drakensberger Ultra-Trail
  • Platz Stubai Ultra
  • Mehrere Top 10 bei OCR
  • 3. Platz Cross-Country-Mountainbike Thaba