Herausforderungen

2021

Frühling: Guiness-Buch der Rekorde

(2 Rekorde)

Große Opfer sind mit großer Belohnung verbunden und das wollen wir mit unseren Weltrekorden unter Beweis stellen.

Diese Herausforderung ist eine großartige Möglichkeit für alle, sich im kleinen Rahmen zu engagieren. Wir werden unsere Trainingsjournale und unsere Reise über soziale Medien bis zu dem Tag präsentieren, an dem wir versuchen, einige Weltrekorde aufzustellen. Sie als „Mann auf der Straße“ können diese Reise mitverfolgen und auch für unsere beiden Rekorde spenden.

Diese Versuche werden sich aus zwei verschiedenen Herausforderungen zusammensetzen.

Die Erste besteht darin, das meiste Gewicht in einer Stunde mit einer Kettlebell zu heben und hier können Sie einen Betrag pro Kettlebell-Schwung spenden, von dem Sie glauben, dass Clive ihn in einer Stunde schaffen kann.

Der zweite Versuch ist der Rekord für die meisten Ausfallschritte (lunges) in einer Stunde. Auch hier können Sie sich beteiligen, indem Sie einen kleinen Betrag pro Ausfallschritt spenden, von dem Sie glauben, dass Alex es in einer Stunde schafft.

Wir werden von @hiitfitness_ibk moderiert und die Tagesveranstaltung wird als Live-Video-Feed auf der Instagram-Seite für HiiT Fitness zu sehen sein. Sie können auch ins Studio kommen, um sich den Versuch live anzuschauen und am freien Tag Snacks und Getränke zu genießen. Im Studio wird ein kostenloses Training für alle stattfinden, um zu zeigen, worum es beim HiiT-Training geht. Wir werden auch Waren kostenlos und zum Kauf anbieten. Der Erlös aus dem Verkauf wird wieder an unsere Wohltätigkeitspartner gehen.

Wir freuen uns darauf, mit Ihrer Hilfe ein kleines Stück Geschichte zu schreiben.

„Gemeinsam stärker“

Ende Juli 2021

Stubaier Höhenweg

81 km mit 8.000 m Höhe

Der Höhenweg im Stubaital gehört zu den schönsten Höhenwegen in den Alpen. Er liegt 30 Minuten von Innsbruck entfernt. Mit fast 100 km Länge und über 8.000 Höhenmetern ist er für geübte Kletterer eine ziemliche Herausforderung. Trittsicherheit, Grundfitness, Schwindelfreiheit sowie die richtige Ausrüstung sind Voraussetzungen, um die Bergwelt des Stubaitals von ihrer schönsten Seite kennen zu lernen.

Mitte August – Österreich 2021

7 GIPFEL - Stubaital

Dies ist die Herausforderung, die uns definitiv am meisten auf die Probe stellen wird. Wir werden ehrlich sein und zurecht behaupten können, dass hinter der Zuversicht auch ein Hauch von Angst steckt. Die Seven Summits sind sieben berühmte Gipfel im Stubaital in Tirol, Österreich. Sie wurden noch nie mit dem Zweck einer FKT (Fastest Known Time) bestiegen.

Diese Mammutaufgabe erfordert eine detaillierte Planung, ein umfangreiches Training und eine professionelle bergsteigerische Begleitung. Schließlich werden wir fast die doppelte Höhe des Mount Everest besteigen. Diese Aufgabe ist extrem und liegt weit außerhalb unserer Komfortzone. Wir stehen jedoch hinter der Theorie, dass aus Leiden und Unbehagen Wachstum entsteht. Wir haben vor allem ab der Entstehung von run4more auch den Ansatz gehabt, dass wir auch Menschen inspirieren wollen, da rauszugehen und es einfach auch zu versuchen. Wir werden uns nicht von der Angst abhalten lassen unsere Träume und deren Größe zu verwirklichen.

Wir werden auf dieser Reise zum finalen siebten Gipfel viele Ängste und Grenzen überwinden müssen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auf diesem Weg begleiten würden. Mit Ihrer Unterstützung, Ihrer Finanzierung und Ihrer Gefolgschaft können wir unsere bisher größte Herausforderung meistern.

Wir sehen uns auf dem siebten Gipfel.

ERLEDIGT - 5., 6. und 7. März 2021

4X4X48
DAVID GOGGINS
Challenge

Die Legende selbst, der toughest man on the planet, David Goggins hat diese verrückte Challenge ins Leben gerufen. Er selbst hat sie genutzt um auf das Moab 240, eines der härtesten Renner der Welt zu trainieren.

Teilnehmer laufen alle 4 Stunden, 4 Meilen und das über einen Zeitraum von 48 Stunden.

 

Die Challenge ist zwar eine körperliche Challange aber viel mehr noch eine mentale Herausforderung, denn wenn der Schlafentzug langsam aber sicher dem Körper seinen Tribut zollt, muss der Geist übernehmen und die Teilnehmer pushen um weiter zu machen.

 

Mit dieser weltweiten virtuellen Challenge wollen wir vor allem Aufmerksamkeit auf die mentale Gesundheit von jungen Menschen lenken. Deswegen werden wir die Spenden welche im Rahmen dieser Challenge gesammelt werden dazu verwenden um eine Kampagne zu diesem Thema zu starten. Ein Teil wird auch direkt an David Goggins übergeben welcher dieses Geld wiederum an das The Maddie Project übergibt welches sich auf youth mental health konzentriert.

 

Wir sind über jede Unterstützung dankbar, vor Ort an der Strecke oder auch über einen kurzen Shoutout auf Social Media.

2022

Mitte April bis Mitte Juni

Lauf Innsbruck - Marrakesch

Wir laufen von Innsbruck nach Marrakesch

Dies ist unser bisher größtes Projekt. Und eines, das sicherlich mit vielen Herausforderungen, Hürden, mit viel Lachen und auch einigen Tränen einhergehen wird. Aber es sind diese gewaltigen Momente außerhalb der Komfortzone, in denen wir Antworten und Wachstum finden.

„Warum nach Marrakesch?“, haben so viele gefragt.

Die Antwort liegt in unserer Geschichte, unserer Vergangenheit und unserer Zukunft.

Die Route wird uns durch Frankreich und Spanien führen, während wir weiter in den Süden nach Marokko laufen.

Wir haben Wurzeln in beiden Ländern. Clive ist spanischer und Alejandro französischer Abstammung. Daher unsere spirituelle und kulturelle Verbindung zu diesen Ländern, die uns dazu gebracht hat, diese Verbindung auf die beste Art und Weise, die wir kennen, zu „fühlen“, nämlich durch das Laufen.

Zum Teil auch, weil beide Länder eine reiche Geschichte des Ultralaufs und der Läufer teilen und die Besten der Welt hervorgebracht haben und immer noch hervorbringen. Wir wollen diese reiche Ultralaufgeschichte feiern und anerkennen.
 
Warum aber Marokko?
 

Marrakesch hat einen besonderen Platz in unseren Herzen, ein Ort, der so exotisch ist, dass er keinen Raum für vage Vorstellungen lässt. Ein Ort, an dem Clive den Mt. Toubkal barfuß bezwungen hat. Ein Paradies an dem Alejandro die Legende Mohamad Ahansal, den wohl berühmtesten Läufer Marokkos, getroffen hat und mit ihm gelaufen ist. Zudem hat er diese inspirierende Person interviewt und darüber geschrieben. Es ist auch das Herz eines Landes mit einer einzigartigen Geschichte und Liebe zum Laufen. Es ist die Heimat vieler extremer Etappenläufe, keine ist berühmter als der Marathon de Sables und hat viele Läuferlegenden hervorgebracht. Wir fühlen den Geist der Ultraläufer, der uns in dieses ferne Land zieht, wo wir hoffen, in ihre Fußstapfen zu treten, ihren Geist einzufangen und dem Ethos der Ultraläufer gerecht zu werden.

„Je größer die Hindernisse, desto größer der Ruhm, sie zu überwinden“

Werde Teil unserer Initiative!

Hier ein paar Möglichkeiten wie ihr uns unterstützen könnt.